BERGLUFT ATMEN

4 Tage Yoga & Wandern / Es-Cha Hütte, Engadin (Schweiz) / 22. – 26. August 2018

Komm mit uns in die Berge und sei einfach draußen. Spüre deinen Körper bei kraftvollen Vinyasa Yoga Stunden und beim Wandern in alpinem Gelände. Erlebe dich als Teil des Ganzen bei einer Meditation im Sonnenaufgang, beim barfuß gehen und vielleicht sogar bei einer Nacht unter freiem Himmel.

Vier Tage lang wollen wir mit dir gemeinsam von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang die Berge genießen. Wir meditieren im Sonnenaufgang, üben Yoga an wunderschönen Kraftorten und gehen gemeinsam wandern.

In der Umgebung der Hütte gibt es viele schöne Möglichkeiten für Tagestouren, die meist ohne viel Aufwand auf über 3.000m reichen. So zum Beispiel der Piz Pischa (3.171m), der Piz Blaisun (3.200m) oder auch die Porta d’Es-Cha (3.000m) mit ihrem tollen Rundumblick. Für Erfahrenere gibt es sogar die Möglichkeit einer Hochtour auf den Piz Kesch (3.418m).

Besonders wichtig ist uns, dass wir gesund, achtsam und aufmerksam unterwegs sind. Am Abend entspannen wir bei einer sanften Yoga Session den ganzen Körper in die Schwerkraft hinein. Nach dem ausführlichen Abendessen hast du, wenn das Wetter es erlaubt, die Möglichkeit auch einmal draußen unter dem Sternenhimmel zu schlafen.

Bei einer maximalen Teilnehmer*innen Zahl von zehn haben wir die Möglichkeit, auf deine Bedürfnisse einzugehen. Uns ist wichtig, zwischen den gemeinsamen Sessions und Touren auch genug Freiraum für die individuelle Entspannung zu lassen.

Voraussetzungen

Für die Yoga Sessions ist Yoga-Erfahrung von Vorteil. Dynamische Vinyasa Flow Yoga Sessions wechseln sich mit entspanntem Yin Yoga und Meditation ab. Wenn das Wetter passt, üben und meditieren wir draußen in der freien Natur. Weil Ana sich in der Region gut auskennt, schlagen wir je nach Bedürfnissen und Erfahrung der Teilnehmer*innen gerne tägliche Wandertouren vor, die wir gemeinsam unternehmen können. Eine körperliche Fitness für 4-6 stündige Wanderungen ist für die längeren Touren in der Umgebung sinnvoll. Es wird aber auch kürzere Wanderungen in der Umgebung der Hütte geben. 

Anreise und Zustieg

Es gibt zwei Möglichkeiten für den Zustieg zur Hütte. Von der Passhöhe des Albula Pass sind es nur 300 Höhenmeter / ca. 1.5h in alpinem, aber einfachem Gehgelände. Vom Parkplatz am Bahnhof Madulain sind es ca. 3 Stunden zur Hütte (897 Höhenmeter / 5.8 Kilometer). An beiden Orten kann man kostenfrei parken. Wer mit dem Zug anreist, kann vom Bahnhof Madulain direkt aufsteigen. Wir vermitteln gerne Fahrgemeinschaften, um möglichst umweltschonend zu reisen. 

Treffpunkt ist am Mittwoch 22. August um 17.00 Uhr auf der Hütte. Wer möchte, kann gerne vom Parkplatz aus gemeinsam mit uns zur Hütte aufsteigen. Auf der Hütte haben wir vor dem Abendessen dann noch genug Zeit, um die Lager zu beziehen und uns ein bisschen kennen zu lernen.

Hütte

Wir freuen uns, dass wir mit dem Retreat auf der Chamanna d’Es-Cha (SAC) zu Gast sein dürfen. Das Schutzhaus thront auf 2.594 Metern wie auf einem Balkon über dem Engadin und bietet einen phänomenalen Auslick nach Süden zur Bernina-Gruppe mit dem legendären Biancograt. Der freundliche Wirt Michel wird uns dort mit köstlichem, selbst gemachtem Essen versorgen, das er weitgehend aus regionalen Zutaten herstellt. Als Bergwanderführer kennt er selbst die ganze Region wie seine Westentasche und hat vor ein paar Jahren hinter der Hütte auch einen Klettergarten eingerichtet. Vor der Hütte gibt es zusätzlich zur Sonnenterrasse auch eine weite Ebene, die zum Yoga üben einlädt.

Die Chamanna d’Es-Cha ist eine einfache und gemütliche Alpenvereins- Schutzhütte des SAC (Sektion Bernina). Die Halbpension beinhaltet das Frühstück und Abendessen, das wie meistens auf Schweizer Hütten, mit vier leckeren Gängen aufwartet. Genächtigt wird im Lager, du solltest also einen Hüttenschlafsack mitbringen. Es gibt keine Dusche, dafür aber Waschgelegenheiten. Gut zu wissen ist auch, dass der Handy Empfang auf der Hütte nicht gut bis inexistent ist und es kein WLAN gibt. Aber das ist ja gut so, wir wollen schließlich abschalten.

Partner

Unser Partner Mountain Equipment stellt Testschlafsäcke und Matten für die Biwaknacht zur Verfügung. 

Sandra NeumannComment